Die Formensprache

Kugel, Kreis, Quadrat, Linie

„Mein Design ist Handwerk“

Meine Entwürfe entstehen im wahrsten Sinne des Wortes in Handarbeit. In meinen Händen nimmt das Material Gestalt an. Ich bewege es, sehe, was es zulässt und wie weit es sich formen und „fordern“ lässt. Das Ergebnis ist oft überraschend und immer spannend. Jedes einzelne Schmuckstück wird anschließend in unserem Atelier in Handarbeit hergestellt.

„Klare Linien können fließen“

Meine Formelemente stammen aus dem Repertoire der Geometrie. Durch unterschiedliches Zusammenspiel können strenge, gradlinige Schmuckstücke entstehen aber auch zarte, weich fliessende. Besonders spannungsvoll wird es da, wo beide Welten sich begegnen und wenn der Schmuck durch Bewegung lebendig wird.  

„Freiheit fängt beim Tragen an“

Die meisten meiner Colliers und Ketten sind verwandelbar. Sie lassen sich auf verschiedene Art tragen, ganz nach Kleidung, Anlass und persönlicher Stimmung. Manchmal steht einem der Sinn nach einem Hingucker, einem Conversation Piece. Manchmal ist weniger mehr. Dazwischen liegen etliche Variationsmöglichkeiten, ein Handgriff und ein Blick in den Spiegel.